Skip to content

Indische Gewürze und deren Bedeutung in der Küche

Indische Gewürze und deren Bedeutung in der Küche

In Indien gelten Gewürze als heilsam. So sind Sie z.B. auf Grund ihrer heilenden Wirkung ein fester Bestandteil der ayurvedischen Küche.

Folgend finden Sie eine Übersicht der von uns verwendeten Gewürze in den verschiedenen Gerichten mit den entsprechenden Heilkräften und Wirkungen:

Bockshornkleesamen wirkt entzündungshemmend, hat eine vorbeugende Wirkung gegen Abszesse, lindert Blähungen und Geschwüre, ist blutreinigend und heilt Nierenblutungen.

Chili wirkt beruhigend für Herz und Kreislauf, enthält Vitamin C & P, verhindert Arterienverkalkung und Thromboseneigung.

Fenchel ist verdauungsfördernd, beugt gegen Gelbsucht und Blasensteinen vor und lindert Bauchschmerzen, Krämpfe und Blähungen.

Ingwer wirkt wärmend, appetitfördernd, lindert Erkältungen und ist hilfreich bei Migräne und Magenbeschwerden

Kardamom wirkt beruhigend, hat eine schleimlösende Wirkung und lindert Asthma, Husten, Heiserkeit und Bronchitis und hilft gegen Mundgeruch. Es wird bei der Zubereitung von Tees, Kaffee, Süßspeisen und auch in herzhaften Gerichten verwendet. Es hat einen zitronigen, scharfen, frischen und ätherischen Geschmack. Kardamom enthält Vitamin A, B & C.

Knoblauch wirkt als Heilmittel bei hohem Blutdruck, Husten, Erkältung, Bisswunden, Parasiten, Hautleiden und Rheuma. Knoblauch ist reich an Vitamin A, C & C.

Koriander fördert die Verdauung, wirkt harntreibend und mildert Rheuma und Gelenkschmerzen. Weiter hilft es bei Darmstörungen, Blasenentzündungen und Halsschmerzen. Koriander ist meist Bestandteil von Gewürzmischungen.

Kreuzkümmel entgiftet, reinigt das Blut, löst Krämpfe und hilft bei Schmerzen

Kurkuma lindert Völlegefühl, Sodbrennen, Darmkrämpfe und Blähungen

Nelken wirken Keimtötend, haben eine schmerzstillende Wirkung bei Zahnschmerzen, wirken gegen Entzündungen im Hals und im Rachen sowie gegen Mundgeruch.

Pfeffer ist appetitanregend und wirkt beruhigend auf die Magenwände.

Safran wirkt krampfstillend, ist Herz- und Magenschonend und verdauungsfreundlich.

Schwarzkümmel stimuliert das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend, harntreibend und fördert den Gallefluss und die Verdauung

Stinkasant ist appetitanregend, verdauungsfreundlich und wirkt bei Magenkrämpfen und Koliken.

Zimt ist verdauungsfördernd, stresshemmend und wirkt gegen Bauch- und Magenschmerzen.

Primary Sidebar